Ratzel Rechtsanwälte - Ihre Fachanwälte für Medizinrecht - Aktuelle Meldungen WebAkte - Ihre digitale Akte rund um das Medizinrecht Top Kanzlei fr rzte und Kliniken Top Kanzlei - Gesundheit und Pharmazie ausgezeichnet vom Focus Top Kanzlei
NAVIGATION

Ratzel / Lissel, Handbuch des Medizinschadensrechts im C. H. Beck Verlag erschienen

Zum Werk
Die Neuerscheinung ist eine Gesamtdarstellung der schadensrechtlichen Praxis im Bereich der Medizin. Sie schließt die Lücke zwischen Darstellungen des Arzthaftungs-, Arzneimittel- und Medizinprodukterechts einerseits und Handbüchern zum Schadensrecht andererseits. Im ersten Teil des Handbuchs werden die verschiedenen Verantwortungsbereiche und Regelungsebenen dargestellt, in denen Medizinschäden entstehen können und die juristischen Bewertungskriterien für diese Schäden behandelt.
Der zweite Teil des Handbuchs befasst sich mit den Schadensarten und der Schadensbearbeitung, auch im Rahmen der unterschiedlichen Versicherungsbereiche. Arbeitstechnische Situationen im Regulierungsbereich und das für die Durchsetzung medizinrechtlicher Ansprüche geltende Recht werden im dritten Teil bearbeitet. Die rechtlichen Möglichkeiten der Schadensprävention sind Gegenstand des vierten Teils des Buches.


Inhalt

  • Medizinschaden und Kriterien seiner juristischen Bewertung
  • Schadensarten und -bearbeitung
  • Außergerichtliche Schadensabwicklung und Arbeitstechnik im Regulierungswesen
  • Medizinschadensprozess
  • Methoden der Schadensprävention


Vorteile auf einen Blick

  • umfassende Auswertung der oft nur schwer zugänglichen Rechtsprechung
  • klare Ausrichtung an den Problemen der Praxis
  • fachlich besonders ausgewiesene Autoren aus Wissenschaft und Rechtspraxis
  • mit Patientenrechtegesetz


Zielgruppe
Im Medizinrecht tätige Rechtsanwälte, Fachanwälte für Medizinrecht, ordentliche Gerichte, Sozialgerichte, Haftpflichtversicherungen, Unfallversicherungen, gesetzliche und private Krankenversicherungen, Gesundheitsbehörden, Ärzte, Krankenhäuser, Ärztekammern, Berufsverbände und medizinische Sachverständige.

 
Herausgegeben und bearbeitet von link iconDr. Rudolf Ratzel, Rechtsanwalt, und link iconDr. Patrick M. Lissel, LL.M., Rechtsanwalt. Bearbeitet von link iconDr. Dirk Bieresborn, Richter am Landessozialgericht, link iconDr. Regine Cramer, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht, link iconDr. Eckart Feifel, Rechtsanwalt und Arzt, Fachanwalt für Medizinrecht, link iconDr. Martin Greiff, Mag. rer. publ., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, link iconJoachim Hindemith, Rechtsanwalt, link iconDr. Alexandra Jorzig, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht, link iconProf. Dr. Bernd-Rüdiger Kern, link iconDr. Anne Körner, Richterin am Landessozialgericht, link iconDr. Hans-Dieter Lippert, Rechtsanwalt, link iconDr. Patrick M. Lissel, LL.M., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, link iconDr. Caspar Luig, Rechtsanwalt, link iconDr. Rolf Michels, Steuerberater, link iconJohann Neu, Rechtsanwalt, link iconDr. Rudolf Ratzel, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, link iconDr. Roland Uphoff, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, und link iconDr. Andreas Wende, Rechtsanwalt und Arzt, Fachanwalt für Medizinrecht

 


KONTAKT

Ratzel Rechtsanwälte - Partnerschaft mbB
Romanstraße 77 
D-80639 München  
 
Tel. +49.89.287009-60 
Fax +49.89.287009-77
info@ratzel-rechtsanwaelte.de



NEWS-ARCHIV

Änderung der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV)

Top-Kanzlei Gesundheit und Pharmazie 2016

Medizinprodukte: Einigung über neue EU-Vorschriften

Bundesgerichtshof konkretisiert Pflichten des Betreibers eines Ärztebewertungsportals

Top-Kanzlei Gesundheit und Pharmazie 2015

Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartGmbB) – eine neue Gesellschaftsform nun auch für in Bayern tätige Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten und Tierärzte

Neuer Großkommentar zum Gesundheitsrecht erschienen!

Keine Liquidation wahlärztlicher Leistungen durch im Krankenhaus nicht fest angestellte Honorarärzte

§ 116b SGB V – ambulante spezialfachärztliche Versorgung – jetzt Handeln

Landgericht untersagt Auseinzelung von Lucentis-Spritzen ohne eigene Zulassung

Rechtsreferendare (w/m) für den Bereich Medizinrecht

Tarifverträge für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken

Neues Heilberufe-Kammerrecht in Bayern

Bayerische Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger (BayHebBO) tritt am 1. Juli 2013 neu in Kraft.

Ratzel / Lissel, Handbuch des Medizinschadensrechts im C. H. Beck Verlag erschienen

Erstfassung der Richtlinie ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV)

Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Frauenärzte

Klage wegen behaupteter mangelhafter Brustimplantate abgewiesen

Rahmenvereinbarung zwischen DKG und DGUV sowie LSV-SpV in Kraft

Achtung: Aktuelle Terminsverschiebung für die Veranstaltung Gesundheitspolitischer Jahresausblick - Was bringt 2013 den Leistungserbringern?

Patientenrechtegesetz verabschiedet

Künstliche Befruchtung: G-BA konkretisiert die Zählweise von Versuchen – „Zähler auf 0“ nach Geburt eines Kindes

G-BA setzt STIKO-Empfehlungen vom Juli 2012 um

Ultraschallscreening

Patientenrechte

Bundessozialgericht bestätigt Berechtigung von Mindestmengen bei Knie-TEP Operationen im Krankenhaus (Entscheidung v. 12. September 2012 - B 3 KR 10/12 R)

Impressum